Talk | 
BASTA! Herbst 2019
 | 23.09.2012

PWA Deep Dive: Offlineanwendungen im Griff

Zentrale Eigenschaft jeder Progressive Web App (PWA) ist die Verbindungsunabhängigkeit. Dank dem Service Worker funktioniert die App auch dann, wenn der Anwender gerade offline ist: im Tunnel, im Park oder im Dschungel. Bei der Generierung eines Service Workers hilft das Toolkit Workbox. Anwenderdaten werden hingegen in der Browserdatenbank IndexedDB hinterlegt. Wo Daten offline gehalten werden, müssen aber auch deren Synchronisierung und Konfliktauflösung in der Architektur bedacht werden. Christian Liebel von Thinktecture zeigt Ihnen am Beispiel einer in Angular geschriebenen Anwendung die Mechanik hinter dem Service-Worker-Cache und der Browserdatenbank IndexedDB, sodass es auch Ihre PWA mit den nativen Gegenstücken problemlos aufnehmen kann.\n\nDieser Talk richtet sich an Entwickler, die grob wissen, um was es bei Progressive Web Apps geht. In diesem Track gibt es auch den passenden Grundlagenvortrag („Progressive Enhancement im Web: PWA-Grundlagen“), der Ihnen dieses Verständnis vermittelt. Bitte nehmen Sie ein Smartphone mit, um ggf. die Demoanwendung auf dem eigenen Gerät ausprobieren zu können.

Christian Liebel ist Consultant bei Thinktecture. Sein Fokus liegt auf Webstandards und Progressive Web Apps. Er vertritt Thinktecture beim W3C.

Event

BASTA! Herbst 2019
23.09.19  
- 27.09.19 
@ Mainz
 (DE)
BASTA-19

Aufzeichnung

No Data Found

No Data Found

Weitere Artikel zu Angular, PWA

Angular
SL-rund

View Transition API Integration in Angular—a brave new world (Part 1)

If you previously wanted to integrate view transitions into your Angular application, this was only possible in a very cumbersome way that needed a lot of detailed knowledge about Angular internals. Now, Angular 17 introduced a feature to integrate the View Transition API with the router. In this two-part series, we will look at how to leverage the feature for route transitions and how we could use it for single-page animations.
15.04.2024
Low-angle photography of metal structure
AI
cl-neu

AI-Funktionen zu Angular-Apps hinzufügen: lokal und offlinefähig

Künstliche Intelligenz (KI) ist spätestens seit der Veröffentlichung von ChatGPT in aller Munde. Wit WebLLM können Sie einen KI-Chatbot in Ihre eigenen Angular-Anwendungen integrieren. Wie das funktioniert und welche Vor- und Nachteile WebLLM hat, lesen Sie hier.
26.02.2024
Angular
SL-rund

Konfiguration von Lazy Loaded Angular Modulen

Die Konfigurierbarkeit unserer Angular-Module ist für den Aufbau einer wiederverwendbaren Architektur unerlässlich. Aber in der jüngsten Vergangenheit hat uns Angular seine neue modullose Zukunft präsentiert. Wie sieht das Ganze jetzt aus? Wie konfigurieren wir jetzt unsere Lazy-Komponenten? Lasst uns gemeinsam einen Blick darauf werfen.
03.08.2023
.NET
cl-neu

Adding Superpowers to your Blazor WebAssembly App with Project Fugu APIs

Blazor WebAssembly is a powerful framework for building web applications that run on the client-side. With Project Fugu APIs, you can extend the capabilities of these apps to access new device features and provide an enhanced user experience. In this article, learn about the benefits of using Project Fugu APIs, the wrapper packages that are available for Blazor WebAssembly, and how to use them in your application.

Whether you're a seasoned Blazor developer or just getting started, this article will help you add superpowers to your Blazor WebAssembly app.
28.02.2023
Angular
yb

Using EntityAdapter with ComponentStore: @ngrx/entity Series – Part 3

As someone who enjoys the ComponentStore on an average level, I have written simple reactive CRUD logic several times. While storing a vast number of entities in the component state might not be a frequent use case, I will briefly illustrate the usage of the EntityAdapter with the @ngrx/component-store.
14.02.2023
Angular
yb

Multiple Entity Collections in the Same Feature State: @ngrx/entity-Series – Part 2

After introducing the @ngrx/entity package, I am often asked how to manage multiple entity types in the same feature state. While I hope that the previous part of this article series has made this more apparent, I will further focus on this question in the following.
07.02.2023

Unsere Webinare

Unsere Artikel

Mehr über uns