Serverless-Architekturen für Java, .NET und node.js – mit Azure Functions & Co.

Kurzbeschreibung der Session

Egal ob Sie Java, .NET oder node.js als Haupttechnologie nutzen: mit Serverless-Ansätzen können Sie schnell "Gummi auf die Straße" bringen, um ihre Microservices oder Ihren "Glue Code" mir-nichts-dir-nichts entwickeln und bereitstellen zu können. In diesem Workshop sehen Sie Azure Serverless-Dienste ohne großes Marketing-Tamtam im Einsatz. Neben den Grundlagen werden vor allem typische Anwendungsszenarien für Azure Functions, Azure Service Bus, Azure Storage und Co. illustriert. Lehnen Sie sich also zurück und sehen Sie Serverless in Action, mit Java, .NET und JavaScript.

Related Articles

 | Christian Weyer

When people talk about WebAssembly and .NET Core these days, they immediately think about Blazor WebAssembly. But there is more to it. Actually, Blazor WebAssembly currently does not run our code as a WebAssembly (WASM) module, but rather runs the .NET CLR (or a Mono version of…

Read article
 | Thorsten Hans

Dieser Artikel ist eine deutsche Übersetzung. Den Originalartikel in englischer Sprache finden Sie in Thorsten Hans' Blog. Thematischer Rahmen Die Idee ist, Sie in diesem Artikel innerhalb weniger Absätze fit zu machen, um starten zu können. Um dies zu erreichen, sind einige…

Read article
 | Boris Wilhelms

All code shown in this article is available in a Github repository. What about Microservices? Before we talk about monoliths, we should spend some time thinking about when and why a microservices architecture makes sense. There is the single-responsibility principle, which states…

Read article