Blazor WebAssembly jenseits von REST - gRPC in Web-Apps

Kurzbeschreibung der Session

Mit Blazor WebAssembly können Entwickler C#-Code für SPAs im Browser schreiben und Code mit der .NET-Serverseite ihrer Anwendungen teilen. Normalerweise entwerfen und verwenden sie JSON-basierte Web-APIs, um zwischen der Client- und der Serverlogik zu kommunizieren. In dieser Session demonstriert Christian Weyer, wie man gRPC & gRPC-Web Code-First einsetzt, um .NET-Interfaces stark typisiert zu teilen. Bei diesem Ansatz ist keine Codegenerierung erforderlich, man erhält dieselbe Syntax und volle IntelliSense auf beiden Seiten. Ist bei diesem Ansatz alles Gold was glänzt?

Related Articles

 | Patrick Jahr

Web APIs funktionieren im Allgemeinen gut, es fallen jedoch Punkte auf, die eventuell Verbesserung bedürfen: JSON ist ein sehr ausführliches Datenformat. Es ist nicht für die Bandbreite optimiert. Hier könnte je nach Anwendungsfall ein binärer Austausch besser sein. Es gibt…

Read article
 | Sebastian Gingter

Ein großes Thema, das immer wieder Fragezeichen in die Gesichter wirft, ist die Funktion : Was macht die überhaupt, warum gibt es die, und soll oder gar muss ich die jetzt wirklich überall dran schreiben? Grundlagen: async, Tasks, Threads und Synchronisierung Um zu erklären…

Read article
 | Christian Weyer

Blazor WebAssembly 5 und die Kopplung an .NET 5 - guter Ausblick für die Zukunft Blazor WebAssembly 5 ist im November 2020 als Teil von .NET 5 sechs Monate nach dem Erscheinen der ersten offiziellen Version (3.2.0) released worden und profitiert an diversen Stellen von…

Read article